Im Jumpsuit vor der Ulmer Stadtmauer

01:01

Hee ihr!
Mauern begrenzen. Das ist ihre Aufgabe. Sie sind Anfang und Ende, klären Besitzverhältnisse und erheben sich für jeden sichtbar als steiniges Stoppzeichen.

Mauern begrenzen. Das ist ihre Aufgabe.

Sie schaut auf die Uhr. Zweiundzwanzig Uhr. Morgen muss sie früh raus, arbeiten. Sie kann nicht bleiben. Ihre Freundin neben ihr lacht, sagt etwas und ihre Augen strahlen. Sie haben sich lange nicht gesehen.

Sie ist wütend, ihre Hände zittern, als sie sie kontrolliert in ihrem Schoss faltet. Sie sieht auf, nickt und fühlt, wie die Wut ein heisses Loch in ihren Bauch brennt. Sie muss leise sein, leise und professionell. Ihre Bewertungen stehen noch aus. Wut - Wut vergeht. Nicht bestandene Qualifikationen nicht.

Die Worte liegen auf ihrer Zunge, ganz weit vorne, in ihrem Kopf sind sie bereits ausgesprochen. Sie will ihm nicht wehtun und schweigt. 

Mauern begrenzen. Das ist ihre Aufgabe.

Auch die Mauern, die wir selbst bilden - vor allem die Mauern, die wir selbst bilden. In unserem Innern. Steine aus Vernunft. Steine aus Angst und Steine aus Rücksicht.
Wenn wir einen schönen Abend beenden, auch wenn wir es nicht wollen. Wenn wir unsere Wut nicht zeigen - obwohl sie uns richtig erscheint. Wenn wir schweigen, auch wenn wir gerne sprechen würden.
Dann stehen da Mauern, erheben sich hoch und für jeden sichtbar, ein steiniges Stoppzeichen.

Mauern begrenzen. Aber nicht nur. Denn sie schützen auch. Das ist ihre Aufgabe.
Sie bewahren uns vor Verletzungen, sichern uns ab und erheben sich für jeden sichtbar als feste Stütze, schattenspendend und stabil.

Mauern schützen. Das ist ihre Aufgabe.


Hee ihr!
Heute habe ich die zweite Bildserie aus Ulm (hier findet ihr die erste) für euch. Die Bilder sind direkt vor der Ulmer Stadtmauer entstanden und ich liebe sie sehr - sicherlich auch wegen des Jumpsuits. Er ist einfach hübsch und sehr gemütlich zu tragen.
Weils mir um die Schultern gerne kalt wird, habe ich ein weisses, lockeres Jäckchen dazu getragen. Meine Sandalen in braun dazu zu kombinieren, war irgendwie die perfekte Lösung und Sonnenbrille und Flashtattoos haben das Outfit abgerundet.
Wie gefällt es euch?

Jumpsuit von H&M: ähnlicher hier und hier
Jacke von Dorothy Perkins: ähnliche hier
Sandalen von Mango: hier
Sonnenbrille noname: ähnliche hier
Flashtattoos: ähnliche hier

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Der Look gefällt mir sehr gut :-* www.thepinkheartgirl.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Süßes Outfit!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    AntwortenLöschen
  3. Das Jäckchen und einfach das gesamte Outfit gefällt mir sehr gut! :) Der Text hat mich zum Nachdenken gebracht. Ich finde Mauern wichtig, egal ob als Grenze oder zum Schutz. Wenn alle Mauern abgerissen werden, dann ist man nackt und das fühlt sich nicht gut an. Ich versuche gerade wieder Mauern zu bilden. Dieses Mal zum Schutz und als Abgrenzung. Aber es ist nicht einfach sich von etwas abzugrenzen, wenn man es im Herzen eigentlich nicht will und der Kopf jedoch weiß, dass man sich schützen muss.

    Wünsche dir noch eine schöne Restwoche :)

    mtrjschk.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. die schuhe : 1A!! ich will auch :D

    habe gerade gesehen, dass du aus ulm bist. ich habe dort meinen master gemacht und in auch in einer kleinstadt in der nähe aufgewachsen :D ich finde das gerade genial eine bloggerin aus ulm zu sehen

    Lady-Pa

    AntwortenLöschen
  5. Der Jumpsuit ist wirklich sehr hübsch und du strahlst so schön auf den Bildern!
    Nachdenklicher Text, aber ich mag das - Fashion Blog müssen ja nicht nur immer schöne Outfits zeigen. Gefällt mir! <3

    Liebst,
    Julie

    PS: Ich habe gerade meinen eigenen Blogdesign-Shop eröffnet, vielleicht magst du (und deine Leser) mal vorbeischauen? Würde mich riesig freuen, da ich noch ganz am Anfang stehe!
    MunichParis Blogdesign

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hee du!
      Danke für deine superlieben Worte. Und ich finde auch, dass die Freude an Mode eine gewisse Ernsthaftigkeit nicht ausschliesst - zum Glück nicht.

      Ein schöner Shop, den du da hast. Sollte jemand mich mal fragen, welche Möglichkeiten es gibt, den Blog zu gestalten, werde ich dich gerne weiterempfehlen. Bei mir managed das leider (oder zum Glück) alles mein Bruder - er macht die Lehre zum Mediamatiker und liest mir jeden Wunsch von den Lippen ab. =)

      Viel Erfolg!
      LG Jasi

      Löschen
  6. Das Jäckchen passt ganz ausgezeichnet zu dem Jumpsuit. So süß er allein ist, in der Kombi gefällt es mir sogar noch besser.
    Hab ein tolles Wochenende
    Ela

    AntwortenLöschen
  7. Du siehst absolut toll aus und der Jumpsuit steht dir so gut. Toller Text!
    Liebst,
    Any | http://echo-of-magic.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Awwww, ist das ein schöner post ! ♥

    Du siehst so beautiful aus und dein Outfit erst *-* mag ich wirklich sehr !

    xx - Violetta

    http://itsmevioletta.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Der Jumpsuit gefällt mir gut! :)

    Lieben Gruß,
    Mary schau doch mal vorbei : www.mintmary.com

    AntwortenLöschen
  10. Die Bilder sind ganz zauberhaft geworden! Die Ohrringe hätte ich auch gerne - total süß!

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie schön <3
    Die Bilder sind richtig wunderschön geworden. Ich finde auch, dass dir der Jumpsuit super gut passt! Der weiße Kimono passt auch super zum Outfit und steht dir, natürlich, auch richtig gut :)

    Liebst
    Svetlana

    AntwortenLöschen

Hee du!
Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen - egal welcher Art.

Hey there!
Thank you so much for your comment. Feel free to comment in English, French or Italian. I'm pleased about your feedback, wishes or anything else.

Jasi ♥

Über mich

Mein Bild

Hallo ihr. Ich bin Jasmin.
Ich habe Angst vor Mücken, bin leidenschaftlicher Morgenmuffel, brauche häufig viel zu lange im Bad, habe den Hang Missgeschicke anzuziehen, renne grundsätzlich gegen Türrahmen, spreche fliessend ironisch, ziehe aus Prinzip immer an Türen, auf denen dick und fett 'DRÜCKEN' steht, und bin der festen Überzeugung, dass Selbstgespräche der allgemeinen Gesundheit förderlich sind.
Auf meinem Fashionblog "Marmormädchen" lebe ich ganz meine Freude an der Vielfalt von Mode aus. Schaut euch um, ich freu mich auf euch!

Kennst du schon...

Google+ Followers