Aus dem Kosmetiktäschchen: Bräune für den Sommer

23:20

Hee ihr!
Es sind schon wieder zwei Wochen vorbei und damit ist es auch wieder Zeit für einen Post der Kategorie "Aus dem Kosmetiktäschchen".
Dieses Mal war für mich das Thema recht leicht zu bestimmen. Es ist Sommer und überall sieht man Bilder mit braungebrannten Models, in jeder Frauenzeitschrift wird über eine tolle Sommerbräune gesprochen und meine Mitarbeiter kommen mit goldenem Teint aus ihrem Urlaub zurück.
Da war es naheliegend, mich mit dem Thema "Bräune" zu verfassen.

Nun bin ich aber von Natur aus alles andere als der braungebrannte Typ. Im Gegenteil - ich bin eher von der blassen Sorte - oder wie charmante Freunde von mir sagen: Ein Schweizer Käse.
Auch im Sommer werde ich so gut wie nie braun - selbst im Süden nicht. Zumeist werde ich nur rot, schäle mich dann wieder und bin wieder gleich weit wie vor dem Sonnentanken. Entsprechend bevorzuge ich auch den Schatten und eine gute Sonnencrème.

Da im Sommer für mich aber immer Kleidchen- und Röckchenzeit ist und ich entsprechend oft Bein zeige, helfe ich ein bisschen nach und sorge für ein bisschen Sommerbräune auf den Beinen.

Dazu gibt es nun ganz verschiedene Produkte. Mir für meinen Teil ist insbesondere wichtig, dass meine Beine schlussendlich nicht orange erscheinen oder irgendwie unnatürlich braun aussehen. Lieber bleiben meine Beine blass, als dass ich ein fleckiges Ergebnis erhalte.
In diesem Sinne zeige ich euch heute drei Produkte, die ich getestet habe und beschreibe kurz, ob sie bei meiner blassen Haut funktionieren, wie sie sich nach dem Aufragen anfühlen und wie sie riechen. Jedes Produkt erhält eine Punktezahlt von 1-5, wobei 5 die Höchstpunktezahl ist.
Was haltet ihr von Bräune aus der Tube? Und habt ihr Erfahrungen mit einem der Produkte oder eine andere Empfehlung?

Vorgehen: Ich testete die drei Produkte jeweils eine Woche lang jeden Tag, peelte mir im Voraus immer die Beine unter der Dusche ab und crèmte sie mir mit einer In-Dusch-Feuchtigkeitscrème ein. Danach verteilete ich das jeweilige Produkt auf meinen Beinen.

Garnier Ambre Solaire: 

Garnier Ombre Solaire ist eine 12h feuchtigkeitsspendende Selbstbräunungsmilch, die insbesondere damit wirbt, dass durch die Tönung ein kontrolliertes, schrittweises Auftragen möglich ist und dass durch Aprikosenextrakt der Haut Feuchtigkeit gespendet wird.
Die Milch soll anfangs täglich auf die Haut aufgetragen werden, sobald das gewünschte Farbergebnis erreicht ist, reicht es, die Milch ein- bis zweimal die Woche zu benutzen.
Die Milch riecht im ersten Moment nach diesem typischen Crème-Geruch, später jedoch setzt sich schon der typische Selbstbräunergeruch durch. Ich finde den allerdings nicht unbedingt unangenehm und kann gut damit leben. Die Milch lässt sich gut verteilen und spendet auch eine angenehme Feuchtigkeit. Sie zieht allerdings nicht sofort ein, sondern braucht ein paar Minuten.
Der Bräunungseffekt ist meiner Meinung nach in einem guten Grad vorhanden. Es ist zwar ein Ergebnis sichtbar, doch man wird nicht sofort superbraun, sondern kann selbst bestimmen, bis zu welchem Bräunungsgrad man die Crème anwendet. Das Ergebnis ist recht natürlich, nur wenn man sehr genau hinsieht und die Haut von nahe betrachtet, sieht man kleinere Unregelmässigkeiten. Die Milch kann im Gesicht und am Körper angewandt werden, ich selbst habe sie nur an den Beinen ausprobiert.
Von 5 Punkten erhält die Crème bei mir 4 Punkte.

Dove Sunshine:

Die Dove Sunshine Selbstbräunende Body Lotion ist eine Lotion mit Bräunungseffekt. Die Lotion lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen, riecht recht angenehm, auch wenn man ein wenig etwas von diesem Bräunungs-Crème-Geruch riecht.
Für mich ist sie das beste Produkt, da das Ergebnis sehr natürlich wirkt, die Lotion nur sehr leicht bräunt und keine Flecken hinterlässt. Ausserdem hinterlässt sie viel Feuchtigkeit auf der Haut und gibt ein seidiges Gefühl.
Mein Sommer-Tipp und damit erhält die Lotion bei mir von 5 möglichen Punkten 5 Punkte.

Lancôme Sôleil Flash Bronzer:

Der Lancôme Flash Bronzer wurde speziell für die Beine entwickelt und ist das teuerste der drei Produkte. Das Gel lässt sich gut auf der Haut verteilen, riecht allerdings, nach meinem Empfinden, recht unangenehm.
Es zieht recht schnell ein und scheint auch ziemlich schnell zu bräunen, was ich persönlich nicht gerade schätze, denn obwohl ich mir wirklich Mühe gegeben habe, das Gel gleichmässig zu verteilen und vorher meine Beine gut abgepeelt hatte, hatte ich das Gefühl, dass gerade an den Knien braune Flecken entstehen und danach war ich ein bisschen unzufrieden mit dem Ergebnis und auch ziemlich enttäuscht. Das Produkt stimmt für mich vom Preisleistungsverhältnis nicht und deshalb kriegt es auch nur 2.5 von 5 möglichen Punkten von mir.
Vielleicht funktioniert es besser, wenn man selbst schon etwas gebräunt ist und ich bin einfach zu hell für das Gel. Oder zu langsam beim Einreiben.

Nun freue ich mich auf eure Meinungen zu dem Thema, eure Erfahrungen und bin gespannt, wie ihr zu dem Thema "Selbstbräuner" steht.

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Das finde ich heute sehr interessant Jasi, weil ich auch gar ned so richtig braun werde immer. Manchmal finde ich das schon sehr schade. Vor vielen Jahren hab ich es mal mit selbstbräunen probiert. Oje Desaster ;) aber ich guck mir dein Topprodukt auf jeden Fall mal an.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessanter Post!
    Ich bin bei Selbstbräunern immer mehr als skeptisch. Ich habe viel zu große Angst, dass es irgendwie fleckig wird oder unnatürlich aussieht. Deshalb habe ich bisher noch nie welche ausprobiert. Weil da sind mit mir meine blassen Beine doch irgendwie lieber als orangene oder so :D Aber vielleicht kann ich mich doch irgendwann mal überwinden sie zu testen. Dieses Jahr wäre es eigentlich besonders praktisch, da ich keinen richtigen Sommerurlaub habe.

    Liebste Grüße ♥ Mai
    Sparkle & Sand

    AntwortenLöschen
  3. :D Ich werde auch höchstens rosa im Sommer - wie ein kleines Schweinchen!
    Liebe Grüße
    Hella von advance-your-style.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde kaum braun, deshalb verwende ich ab und zu auch Selbstbräuner.

    Love Minnja - minnja.de

    AntwortenLöschen
  5. Oh probiere zurzeit eine Bodylotion mit Bräunungseffekt von Balea. Ich werde zwar nicht dunkler, aber meine Bräune aus Portugal hält trotz norddeutscher Tristesse : )
    xx,
    Céline blogging on http://smultronstaellen.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Hee du!
Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen - egal welcher Art.

Hey there!
Thank you so much for your comment. Feel free to comment in English, French or Italian. I'm pleased about your feedback, wishes or anything else.

Jasi ♥

Über mich

Mein Bild

Hallo ihr. Ich bin Jasmin.
Ich habe Angst vor Mücken, bin leidenschaftlicher Morgenmuffel, brauche häufig viel zu lange im Bad, habe den Hang Missgeschicke anzuziehen, renne grundsätzlich gegen Türrahmen, spreche fliessend ironisch, ziehe aus Prinzip immer an Türen, auf denen dick und fett 'DRÜCKEN' steht, und bin der festen Überzeugung, dass Selbstgespräche der allgemeinen Gesundheit förderlich sind.
Auf meinem Fashionblog "Marmormädchen" lebe ich ganz meine Freude an der Vielfalt von Mode aus. Schaut euch um, ich freu mich auf euch!

Kennst du schon...

Google+ Followers