Beauty Jahresfavoriten

00:51

Rituale.
 Sie ist gut darin, sich ihre Rituale zu bauen. Stein auf Stein baut sie sich auf, bis etwas entsteht, das ihr gehört. Momente. Ruhe. Sie selbst.

Eine Tasse Tee, abends, um herunterzukommen. Dieser Moment, vor dem schlafen gehen, wenn sie sich ihre Hände eincremt. 
Kleinigkeiten. Kieselsteinchen.

Die Wärme der Tasse Kaffee, morgens, in ihrer ersten Pause. Das leise Scharren ihrer Füsse, wenn sie über das Laken streichen.
Winzigkeiten. Sandkörner.

Rituale. Weil sie gut tun.



Hallo ihr Lieben.
Ich freue mich darauf, euch heute meine Favoriten in Sachen Beauty vom Jahr 2016 vorzustellen. Produkte, die mich das ganze Jahr über überzeugt haben, die mich immer begleitet haben und mir mit aller Wahrscheinlichkeit auch 2017 noch Freude machen werden.
Im Grunde genommen bin ich niemand, der seine Pflegeroutine regelmässig wechselt. Einfach deshalb nicht, weil mich ein gewisses Produkt überzeugt, und ich dann keinen Sinn darin sehe, es gegen ein anderes zu tauschen. Genau um solche Beauty-Items soll es heute gehen. Um Alleskönner, die ich immer wieder neu für mich entdecke und die mich nicht enttäuschen - anstatt um irgendwelche Trendteile, die mich nie ganz überzeugen oder die mich aufgrund eines speziellen Farbtons nur eine Saison begleiten.
Wenn ihr solche Produkte auch kennt - oder auf ein Produkt ganz besonders schwört, freue ich mich darauf, es in den Kommentaren zu erfahren. Vor allem für Empfehlungen in Sachen Rouge wäre ich gerade sehr offen. Also. Immer her damit. Ihr findet meine Lieblingsprodukte übrigens wie immer verlinkt im Titel.
Das sind sie also; meine Alltagshelden:




Starten tut die ganze Reihe tatsächlich mit einem sehr gehypten Produkt, das mittlerweile wohl allen zu den Ohren heraushängt, weil jeder davon schwärmt. Nun, ich schliesse mich der allgemeinen Begeisterung an und gebe offen zu: ich liebe den Mary Lou Manizer.
Ich muss zugeben, dass meine Probierphase in Sachen Highlighter relativ kurz war (vor dem Mary Lou Manizer habe ich nur zwei andere Produkte getestet), da sie mit dem Kauf dieses Traum-Highlighters jäh endete.
Ehrlich gesagt finde ich den Mary Lou Manizer ziemlich teuer, allerdings macht die unglaublich lange Haltbarkeit den Preis wett. Ich benutze meinen Highlighter hier nun schon fast ein Jahr lang praktisch täglich und ihr seht auf dem Bild, dass noch ordentlich Produkt enthalten ist.
Weiter überzeugt mich der unglaublich schöne Schimmer, den das Produkt hinterlässt. Ich liebe ihn schlicht und einfach und gäbe ihn so schnell nicht mehr her. Frische zum Auftragen, sozusagen.



Das schwierigste Produkt in meiner Liste. Wie lange ich insgesamt nach einer Körperlotion gesucht habe, die gut riecht, kann ich gar nicht mehr sagen.
Ich mag an mir selbst (an anderen immer super gerne) keine Düfte, die allzusehr nach Vanille riechen. Ich mag den typischen Creme-Geruch (ihr wisst, was ich meine, oder? Nivea verkörpert diesen Geruch für mich typischerweise) nicht mehr riechen, ich möchte nichts auftragen, was fruchtig-süss riecht. Dennoch sollte sich der Geruch halten - aber dezent, bitte. Ihr seht, es wird schwierig.
Die Gerüche von Rituals sind alle sehr eigen und noch weiss ich nicht, ob ich diese Creme jahrelang nutzen werde - doch aktuell liebe ich den blumigen Akzent, den die Linie mit sich bringt und dass ich trotzdem wunderbar frisch rieche, wenn ich damit eingecremt bin. Ein Produkt, das mich zum jetztigen Zeitpunkt sehr begeistert und dieses Jahr immer wieder begleitet hat. Ausserdem liebe ich es, wie meine Klamotten riechen, wenn ich sie abends ausziehe. Sehr frisch, sehr dezent blumig.



Augencreme. Ein Thema, das mich vor 2016 offengestanden nur mässig interessiert hat. Immerhin bin ich jung, habe keine Falten - oh. Etwa doch?
Zugegebenermassen habe ich so langsam die ersten Linien um meine Augen bemerkt und auch wenn die mich nicht grossartig stören - und es wohl auch nie werden - dachte ich mir: Ein bisschen Feuchtigkeit kann nicht schaden. Dazu kam, dass ich anfangs des Jahres aufgrund meines schlechten Hautbilds (Akne) ziemlich stark austrocknende Medikamente einnehmen musste und gerade die Haut um meine Augen recht gespannt hat.
Anfangs habe ich mich an Clinique gewandt und dort in einer Augencreme Abhilfe gefunden. Da das Produkt aber sehr teuer und wenig ergiebig war, habe ich mich entschlossen, mich noch einmal umzusehen und dabei diese Alternative von Alverde entdeckt. Zieht super schnell ein, riecht angenehm und unaufdringlich, fühlt sich gut an. Täglich angewandt, schon einmal nachgekauft.
Mehr brauche ich nicht - und damit kommt das Produkt in meine Jahresfavoriten.




Make Up und ich - wir haben es nicht leicht. Geschuldet ist das schlicht und einfach meiner - offenbar abnormal - hellen Hautfarbe.
Ein Make-Up zu finden, das ausreichend hell für mich ist und sich nicht mit dunklen Rändern abzeichnet, scheint fast unmöglich. Fast.
Das Soft Resistant Make Up von Max Factor in der Farbe 001 Light schafft es. Zumindest im Sommer.
Ein Make Up, das mich absolut überzeugt hat, preisgünstig erhältlich ist, gut hält und von der Deckkraft her mittel ist (was ich persönlich bevorzuge).
Ein Produkt, das mich durch die eine Hälfte des Jahres begleitet hat und jedes Jahr wieder zurück in meine Arme (oder Einkaufstüte) findet und damit eines Jahresfavoriten würdig ist.



Ein Glitzernagellack. Wirklich? Ja! Eindeutig. Warum? Weil er zu allem passt. Und weil man beim Auftragen nicht allzu arg sorgfältig sein muss. Und weil er dezent wirkt. Und weil niemandem auffällt, wenn er ein bisschen abblättert und man ihn darum nicht alle zwei Tage neu auftragen muss. Weil er ein edler Alltagsbegleiter ist. Und wenn das nicht reicht? Dann, weil ein bisschen Glitzer nie schadet.
Wenn ich dieses Jahr (ein eher stressiges Jahr für mich) Nagellack getragen habe, war es erstaunlich oft Glitzernagellack. Und am häufigsten diesen schönen Ton von Essie mit Namen "Disco Doll". Mein Favorit in Sachen Nägel.



Das einzige Produkt, in dieser Reihe, das ich noch nicht lange benutze, das mich aber so unglaublich begeistert gerade, dass ich es dennoch aufnehmen wollte. Allzusehr vorgreifen möchte ich nicht, da ich vorhabe, das Produkt noch einmal genauer vorzustellen, wenn ich es länger getestet habe. Dennoch.
Nachdem ich seit Jahren (!) an Akne leide und die nie ganz in den Griff bekommen habe (weder mit hautärztlicher Behandlung, noch mit teuren Produkten, noch mit Homöopathie, noch mit Akkupunktur, noch mit irgendwelchen Internet-Tipps) habe ich mich auf der Suche nach weiteren Ideen mal wieder an das Internet gewandt. Und tada - Filabé. Viel zu teuer, viel zu grosse Versprechen - aber richtig gute Rezensionen in diversen Foren. Kann man fälschen. Kann man, muss man aber nicht. Und weil ich im Kampf gegen meine Akne sowieso schon gefühle Millionen ausgegeben habe, habe ich mir selbst gesagt: "Darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an." Und mir eine Zwei-Wochen-Packung bestellt. Und was soll ich sagen - seit Jahren das erste Mal habe ich das Gefühl, ein Produkt entdeckt zu haben, das mir wirklich hilft.
Genaueres wird sicherlich folgen - denn bevor ich zu viel verspreche, möchte ich das Produkt noch ausgiebiger testen. Eines ist aber gesagt: Ich bin so begeistert, dass es in meine Jahresfavoriten musste. Trotz des immensen Preises.



Ja, wo es einen Make-Up-Favoriten für den Sommer gibt, muss es auch einen für den Winter geben. Und ihr könnt euch vorstellen, dass das noch schwieriger ist, weil meine blasse Haut im Winter noch einmal eine ganze Spur blasser (oder käsiger) wird.
Nach wirklich langer Suche bin ich Ende 2015 auf Bobbi Brown gestossen. Und was soll ich sagen - die Farbauswahl ist unendlich gross und sogar für mich war etwas dabei. Mein Ton: 00 Alabastar.
Was ich sehr mag an diesem Make-Up, ist der Geruch. Er ist sehr untypisch für Kosmetikprodukte, aber irgendwie frisch. Das bewirkt, dass sich mein Gesicht trotz Make-Up-Schicht irgendwie leicht und sauber anfühlt, was ich sehr schätze. Weiter mag ich auch hier wieder die mittlere bis leichte Deckkraft und die Haltbarkeit des Produkts.
Was ich nicht ganz so mag, ist der Preis dieser kleinen Flasche und - ganz ehrlich - dieses Pumpsystem, das total dämlich gemacht ist und zwar dank Glasflasche hübsch aussehen mag, aber ein vollständiges Entleeren des viel zu teuren Make-Ups verunmöglicht. In diesem Sinne ein Jahresfavorit, weil ich bisher einfach noch keine Alternative gefunden habe, aber kein Lebensdauer-Favorit.

Cien: Hand Lotion (leider nicht online erhältlich)

Last but not least widmen wir uns meinem Liebling der ganzen Reihe. Der Cien Handlotion mit Milch und Lavedel. Das wahrscheinlich meistbenutzte Produkt in dieser Reihe. Ich liebe sie. Alles an ihr. Die kleine Grösse für die Handtasche, die edle Verpackung, der absolut wahnsinnig tolle Geruch, dass sie superschnell einzieht, sehr günstig ist und dass sie super gut pflegt.
Ein Produkt, das ich ehrlich liebe, allen aufschwatze und von dem nun sogar mein Bruder mitbekommen hat, wie sehr ich es liebe und mir kurzerhand zu Weihnachten zehn (!) Tuben gekauft hat.
Ja, ich liebe sie wirklich. Definitive Kaufempfehlung, wenn ihr das nächste Mal bei Lidl seid!


You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Sehr interessante Produkte. Ich kenne davon kein einziges.

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schöner Post!
    Ich liebe einfach die Produkte von Rituals. :)

    Ich wünsche dir einen guten Start in das Jahr 2017! :)

    Liebst,
    Any | Echo Of Magic

    AntwortenLöschen

Hee du!
Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen - egal welcher Art.

Hey there!
Thank you so much for your comment. Feel free to comment in English, French or Italian. I'm pleased about your feedback, wishes or anything else.

Jasi ♥

Über mich

Mein Bild

Hallo ihr. Ich bin Jasmin.
Ich habe Angst vor Mücken, bin leidenschaftlicher Morgenmuffel, brauche häufig viel zu lange im Bad, habe den Hang Missgeschicke anzuziehen, renne grundsätzlich gegen Türrahmen, spreche fliessend ironisch, ziehe aus Prinzip immer an Türen, auf denen dick und fett 'DRÜCKEN' steht, und bin der festen Überzeugung, dass Selbstgespräche der allgemeinen Gesundheit förderlich sind.
Auf meinem Fashionblog "Marmormädchen" lebe ich ganz meine Freude an der Vielfalt von Mode aus. Schaut euch um, ich freu mich auf euch!

Kennst du schon...

Google+ Followers