Rüschenpullover zum Spitzentop und Jeans

19:35

Sie muss so fest lachen, dass sie kaum noch Luft kriegt und japst wie ein Fisch auf dem Trockenen. Als sie sich endlich erholt hat, sieht sie ihn an, prustet aber sofort wieder los, weil ihr der Witz von eben noch einmal in den Sinn kommt und weil das bei ihr immer so ist. Lachen-Pause-Lachen.

Er lässt sie auslachen. Zweimal. Dreimal. Beim dritten Mal lacht er nur noch, weil sie lacht und schüttelt den Kopf: "Lachst du immer noch deswegen?"

Sie nickt, hält sich die Seite, versucht tief durch die Nase zu atmen und das Lachen zu unterdrücken. Lachen-Pause-Lachen.

Er schüttelt den Kopf, wendet sich seinem Buch zu und grinst vor sich hin. Als sie sich endlich beruhigt hat, seufzt sie auf.

Alltags-Lichtung.


Hallo ihr Lieben.
Heute gibt es endlich wieder einen Look für euch. Ich wollte euch eigentlich schon viel eher die Fotos zeigen, die ich letzte Woche mit meinem Bruder am See aufgenommen habe, habe aber leider in meiner neuen Wohnung noch keinen Internetanschluss und entsprechend auch noch keine Gelegenheit gehabt, die Fotos hochzuladen. Dafür freue ich mich schon total, euch bald neue Fotos meiner Wohnung zu zeigen. Ich bin sehr glücklich über den Umzug.
Das Outfit als solches ist mal wieder ein gemütlicher Alltagslook, der mit wenig Firlefanz daher kommt:

Mein Outfit mit Rüschenpullover und Spitzentop 

Der Rüschenpullover ist ein Geschenk von meiner Mama, für das ich ihr sehr dankbar bin, weil er ein toller Alltagsbegleiter ist und gleichzeitig wunderbar schlicht und durch das Rüschendetail dennoch herrlich verspielt daherkommt.
Was ich ausserdem sehr gerne mag, ist die Passform des Pullovers, der wirklich super sitzt. Ich habe für meine Prostur leider eher schmale Schultern und oft das Problem, dass Pullover im Schulterbereich schlecht sitzen. Dieser Pullover nicht, er sitzt perfekt. Ausserdem mag ich den leicht lockeren Schnitt sehr gerne, weil ich finde, dass man ihn gut zu engen Hosen tragen kann und er auch an schlechten Tagen ein bisschen figurumspielend wirkt. Als ich dann auch noch bemerkt habe, dass der Pullover die perfekte Länge hat, damit ich ihn über meinem Spitzentop (das ich euch schon einmal in einer sehr ähnlichen Kombination gezeigt habel) tragen kann, habe ich mich erst recht darüber gefreut. Für eher ruhige Tage die perfekte Kombination.

Die perfekte Bluejeans

Ich und Jeans - wir hatten lange Zeit eine wirklich mässige Beziehung miteinander. Irgendwie schien es keine Jeans zu geben, die mir wirklich schmeichelte und in der ich mich nicht unförmig und klosig gefühlt habe. Mittlerweile habe ich meinen Frieden mit Jeanshosen geschlossen und fühle mich richtig wohl in dem ein oder anderen Modell. Mein liebster Hosenpartner? Mango, ganz klar. Die Jeans von Mango sitzen mit ihrer mittleren Bundhöhe wirklich klasse, sind schön schmal geschnitten, gehen nicht beim Tragen auseinander (ich hasse Hosen mit Stretch-Anteil!) und sind mir auch nicht zu lange. Diese hier kommt in einer schönen Knöchellänge daher, was ich sehr schätze, weil man dann hübsche Stiefeletten oder, wie hier, süsse Söckchen vorzeigen kann. Persönlich habe ich mich noch immer nicht mit der neuen-alten Hosenform Bootcut angefreundet. An anderen gefällt sie mir total, ich fühle mich nicht wohl darin. Wie steht ihr zu Bootcut-Hosen? Und tragt ihr eure Skinny-Jeans' weiter?

Die Accessoires als Statement:

Bei so schlichten Looks wie diesem hier trage ich bei den Accessoires gerne ein bisschen dicker auf. Grundsätzlich bin ich in Sachen Schmuck ja eher der schlichte Typ und mag es nicht gerne, zu viele Schmuckstücke miteinander zu kombinieren. Armband und Ringe? Für mich nichts. Dieses Mal habe ich mich für mein liebstes Armband von Trollbeads entschieden. Das Armband liebe ich deshalb so sehr, weil jeder einzelne Charm eine eigene Geschichte erzählt und ich sie mit verschiedenen Erlebnissen und Personen verbinde. Die Uhr, die ich am anderen Handgelenk trage, ist mal wieder von Daniel Wellington und ich habe sie euch schon dutzende Male gezeigt.
Um das Outfit auch sonst noch ein bisschen aufzuwerten, habe ich mich erneut für die Mustersöckchen-Kombination entschieden. Eine einfache und schnelle Methode, um einen kleinen Hingucker zu zaubern.

Nun bin ich gespannt? Wie gefällt auch mein Look? Was sind eure Tricks, um Alltagsoutfits die besondere Note zu geben? Und wie steht ihr zu Jeanshosen - treue Alltagsbegleiter oder eine Beziehung mit Up and Downs?


Pullover von H&M: ähnlicher hier
Spitzen-Shirt (alt): ähnliches hier
Jeans von Mango: hier
Söckchen von Lidl: ähnliche hier
Schuhe von Vögele: hier
Tasche aus Florenz: ähnliche hier
Uhr von Daniel Wellington: hier
Armband von Trollbeads: hier


You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Ein sehr schöner Look mit den tollen Lackschuhen. Ich liebe ja Lackschuhe :) Jeans trage ich eigentlich ganz gerne. In einem Kleid fühle ich mich trotzdem irgendwie wohler und angezogener. Trotzdem geht wohl nichts ohne Jeans. Ich für meinen Teil habe etliche im Schrank!

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Look! Von dem Pulli und den süßen Söckchen bin ich total begeistert :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällts, wenn ein Alltagsoutfit so kleine Feinheiten hat. Die Socken sind für mich zum Beispiel sowas. Ich trage momentan auch häufig Netzstrumpfhosen unter Jeans, die hier und da mal hervorblitzen, das macht das Outfit meistens noch ein bisschen aufregender und weniger langweilig.
    Ich finde deinen Look total toll und die Kombi mit dem Spitzenshirt und dem Rüschenpulli ist total süß :)
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

    AntwortenLöschen
  4. Wow süßer Look. Tolle Strümpfe
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Look gut kombiniert!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    AntwortenLöschen
  6. Der Rüschenpullover sieht toll aus. Dafür wäre ich meiner Mama auch sehr dankbar. Perfekt für den Alltag.
    Viele Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Der Look gefällt mir richtig gut! Leger und schick. Und vielen Dank für Deine lieben, ehrlichen Worte. Aber ich schreibe ja weiterhin meinen Blog. Nur eben einen kleineren, persönlicheren. Ich würde mich freuen, wenn Du mich weiterhin besuchst. Ich jedenfalls folge Marmormädchen weiterhin! Und Deinen Gastbeitrag, der zu meinem aktuellen Blog ja noch besser passt, würde ich gerne in naher Zeit nochmal bei mir veröffentlichen.

    Liebe Grüße,
    Neri

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein toller Look :) Weiß gar nicht was mir am besten gefällt :) Der Mantel ist auf jeden Fall einfach toll! :) Und in deine Haare habe ich mich so oder so verliebt haha
    Sei ganz lieb gegrüßt und hab noch einen tollen Abend,
    Walli und Kathi von www.everyonestarling.com
    P.S.: Bei uns gibt es gerade ein echt tolles Gewinnspiel :)

    AntwortenLöschen

Hee du!
Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback, Postwünsche oder sonstige Anmerkungen - egal welcher Art.

Hey there!
Thank you so much for your comment. Feel free to comment in English, French or Italian. I'm pleased about your feedback, wishes or anything else.

Jasi ♥

Über mich

Mein Bild

Hallo ihr. Ich bin Jasmin.
Ich habe Angst vor Mücken, bin leidenschaftlicher Morgenmuffel, brauche häufig viel zu lange im Bad, habe den Hang Missgeschicke anzuziehen, renne grundsätzlich gegen Türrahmen, spreche fliessend ironisch, ziehe aus Prinzip immer an Türen, auf denen dick und fett 'DRÜCKEN' steht, und bin der festen Überzeugung, dass Selbstgespräche der allgemeinen Gesundheit förderlich sind.
Auf meinem Fashionblog "Marmormädchen" lebe ich ganz meine Freude an der Vielfalt von Mode aus. Schaut euch um, ich freu mich auf euch!

Kennst du schon...

Google+ Followers